Windows Server 2008 R2 Server-Sicherung – 2tes Backupziel

Bei der Windows Server-Sicherung ist die Sicherung auf ein Backup Ziel (externe USB Platte) eingerichtet.

Nun soll die Festplatte auch mal ausgewechselt werden können, um diese extern zu lagern.

Also in der Windows Server-Sicherungs GUI einfach eine 2te Festplatte als Backupziel hinzufügen… Denkste…

Es erscheint immer folgende Fehlermeldung:

Windows Server-Sicherung
Die Syntax für den Dateinamen, Verzeichnisnamen oder die Datenträgerbezeichnung ist falsch

Grund für diese Fehlermeldung ist, das beim einrichten des Sicherungsjobs beide Backupziele eigentlich zeitgleich eingerichtet werden sollten.

Aber über die Kommandozeile kann das die 2te Platte ohne Probleme hinzufügen:

  1. Öffnen der Eingabeaufforderung mit Administrationsrechten
  2. Den Befehl „wbadmin get disks“ absetzen
  3. Nun erscheint eine Liste mit den verfügbaren Festplatten. Hier nun den Eintrag der gewünschten USB Festplatte heraussuchen und die Datenträger-ID kopieren
  4. Nun den Befehl „wbadmin enable backup -addtarget:Datenträger-ID“ eingeben und mit Enter ausführen (Beispiel: wbadmin enable backup -addtarget:{e4c16f4e-0000-0000-0000-000000000000}
  5. Nun die Abfragen mit Ja oder Nein beantworten, bis der Assistent abgeschlossen ist

Und somit haben wir ein 2tes Backupziel hinzugefügt :)

Share

12 Kommentare bisher »

  1. Christian Stähelin sagt

    am 16. Juni 2011 @ 15:55

    Hat so tiptop geklappt, vielen Dank!

  2. Zweite Sicherungsfestplatte beim Windows Server 2008 R2 hinzufügen | Yoshi's Tech-Blog sagt

    am 23. September 2011 @ 14:28

    […] kurzer Recherche bin ich auf das Blog von Mike Harder gestoßen auf dem beschrieben wird wie man dieses Problem umgeht: Bei der Windows Server-Sicherung […]

  3. MagicPeter sagt

    am 11. Oktober 2012 @ 15:25

    Super Tip…

    Danke..

    Hatte das Problem auf einem SBS 2011 Standard

    Dein Tip war die Rettung…

    Danke.

  4. Matthias sagt

    am 17. Dezember 2012 @ 16:09

    Danke für den Tipp! 😀

  5. Mike sagt

    am 25. Februar 2013 @ 15:05

    Du bist mein Held, danke!
    Hat auf Server 2008 R2 wunderbar funktioniert!

    LG

  6. Hannes sagt

    am 3. April 2013 @ 09:07

    Hat leider nicht funktioniert. Fehler: disk bereits vorhanden.
    Generelles Problem : Alle Datenträger werden in der Datenträgerverwaltung richtig angezeigt auch in der im Sicherungsprogramm sind alle ( 4 ) Datenträger bei „vorhandene Datenträger“ ausgewiesen. Bei „alle Datenträger“ anzeigen kommt jedoch die Meldung „kein USB-Datenträger Angeschlossen“.
    Sicherung funktionieren jedoch, kann aber aufgrund der Systaxfehlermeldung nicht geändert werden.
    Kennts du eine Lösung ?

    lg
    Hannes

  7. vincentvega sagt

    am 18. April 2013 @ 09:58

    danke

  8. Mike Harder sagt

    am 11. Juni 2013 @ 18:52

    Die Datensicherungs-Datenträger werden, soweit ich das noch in Erinnerung habe, nicht in der Datenträgerverwaltung angezeigt, da Windows diese exklusiv für die Datensicherung verwendet. Die Meldung „Disk bereits vorhanden“ – hast du mal im wbadmin die Ausgabe angeschaut? Evtl. hier die falsche Datenträger-ID verwendet? Es ist zugegeben, etwas unübersichtlich, vor allem wenn man lauter gleiche Festplattenmodelle hat…

  9. Windows Server 2008 R2 Server-Sicherung – 2tes Backupziel « IT Stuff sagt

    am 2. September 2014 @ 15:21

    […] Windows Server 2008 R2 Server-Sicherung – 2tes Backupziel […]

  10. Thilo Bergmann sagt

    am 5. Dezember 2014 @ 22:13

    Du bist mein Held!
    Warum macht MS das nicht so, daß es auch auf der GUI geht? Wozu gibt es die denn dann…?

  11. Hachfeld sagt

    am 23. Februar 2015 @ 00:09

    Nochmal nen Tipp für alle die sich gerne verschreiben. Einfach den ersten Befehl mit >c:\disks.txt ausführen. Textdatei öffnen Disk ID kopieren und in den 2ten Befehl in die Shell kopieren Maus Rechtsklick fertig.
    SO mache ich das immer, damit ich a) nicht soviel schreiben muß, b) Rechtschreibfehler vermeide.
    Grüße

  12. Michael Lüben sagt

    am 9. Juni 2015 @ 12:30

    Danke für den Hinweis, klappt mit 2008R2 tadellos.

    @Thilo Bergmann: Weil die die Windows programmieren alles über Kommandozeilen machen. Die GUI wird dann von einer anderen Truppe hinzugefügt damit das gemeine Volk (wie ich) etwas zu klicken hat :). Wann immer es wirklich ans eingemachte geht ist mit der GUI Feierabend. Das ist aber auch bei anderen BS so, wer wirklich etwas verändern will muss in die Untiefen des CLI abtauchen.

Komentar RSS · TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: